Unternehmenskrise: Was tun?

Unternehmensberatung Noack: Unternehmenskrise frühzeitig erkennen und gegensteuern

Eine Unternehmenskrise zeichnet sich schon früh ab und entsteht in 99 % aller Fälle nicht von heute auf morgen.

Unternehmenskrise

Unternehmenskrise

Ein Unternehmen zu führen bedeutet auch sich mit der Unternehmenskrise frühzeitig auseinanderzusetzen und nicht die Augen zu verschließen. Dazu kann auch gehören Hilfe anzunehmen und mit externen Experten zusammenzuarbeiten. Unternehmensberatung Noack bietet Ihnen Unterstützung und professionelle Beratung zur Bewältigung Ihrer Unternehmenskrise.

Unternehmensberatung – Jetzt anrufen und informieren: 030-28 655 737

Oder senden Sie uns eine eMail an info@noackunternehmensberatung.de

Definition Unternehmenskrise

Wann besteht eine Unternehmenskrise?

In der Betriebswirtschaft bezeichnet man eine Unternehmenskrise als eine ungeplante und vor allem ungewollte Situation, die eine Fortführung des Unternehmens in Frage stellt.

In der Regel zeichnen sich Unternehmenskrisen ab und sind erkennbar. Es gibt aber auch Faktoren, die nicht vorhersehbar sind. In diesem Fall spricht man von exogenen Schocks, zum Beispiel gesamtwirtschaftliche Probleme wie eine Rezession. Aber auch Krankheiten oder Schadensfälle können einen exogenen Schick auslösen.

Meist liegt die Ursache einer Unternehmenskrise aber in unternehmerischen Fehlern.

Krisenkommunikation in allen Stadien der Unternehmenskrise

Jede Unternehmenskrise durchläuft verschiedene Stadien. Je nach Reaktion seitens der Verantwortlichen müssen nicht automatisch alle Stadien durchlaufen werden. Das bedeutet, je schneller Sie handeln, desto besser und schneller bekommen Sie das Tief in den Griff. Wir stellen Ihnen die Stadien der Unternehmenskrise kurz vor.

Die sich entwickelnde Unternehmenskrise

Bevor die Umsatzzahlen sinken, zeichnen sich bereits andere Faktoren ab, die eine sich entwickelnde Unternehmenskrise ankündigen. Es werden Ziele nicht erreicht, es gibt Probleme in der Personalstruktur oder die Produktion läuft nicht rund. Unternehmer, die nicht jetzt schon genau hinschauen und aktiv werden, steuern geradewegs in das zweite Stadium.

Die latente Unternehmenskrise

Die kurz genannten Probleme der sich entwickelnden Krise im Unternehmen, führen über kurz oder lang in das zweite Stadium. Die latente Unternehmenskrise bezeichnet das Stadium der Ertragsprobleme. Diese führen wiederum zu einem hohen Verbrauch des Eigenkapitals. Der Handlungsbedarf steigt wohingegen die Handlungsspielräume nun deutlich kleiner werden.

Die akute Unternehmenskrise

Mit sinkendem Eigenkapital spitzt sich die Krise des Unternehmens zu. Die Liquiditätsprobleme werden größer, es droht die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung. Damit steigt auch die Gefahr der Firmeninsolvenz. Nun ist es dringend an der Zeit über ein Sanierungskonzept nachzudenken und spätestens jetzt professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ursachenforschung mit Hilfe der Unternehmensberatung

Hinschauen und nicht wegschauen

Eine Unternehmenskrise lässt sich nicht immer verhindern. Aber, die Ausbreitung und das Fortschreiten der Unternehmenskrise lassen sich durch eine schnelle Ursachenforschung verhindern. Die regelmäßige Kontrolle der Erfolgsfaktoren und die rechtzeitige Analyse der Probleme gehören zu den Aufgaben des Geschäftsführers. Bereits im ersten Stadium der Unternehmenskrise sollten Sie Gegenmaßnahmen einleiten.

Holen Sie sich dazu kompetente Unterstützung an Ihre Seite. Ein Patentrezept gibt es nicht, denn jede Krise ist individuell und muss auch individuell angegangen werden. Gehen Sie die Krise vor allem mit Bedacht an. Gemeinsam mit unserem Know-how können wir die Krise in Ihrem Unternehmen aktiv angehen und bestenfalls eine Insolvenz verhindern.

Rufen Sie unsere Unternehmensberatung an und lassen Sie sich beraten. Die telefonische Erstberatung ist kostenfrei, sodass Sie sich ganz in Ruhe für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden können.

Unternehmensberatung – Jetzt anrufen und informieren: 030-28 655 737

Oder senden Sie uns eine eMail an info@noackunternehmensberatung.de

redaktion

redaktion>1 Artikel